Dies ist keine offizielle Webseite des MSV Duisburg und die hier veröffentlichten Artikel geben nicht die Meinung des MSV Duisburg wieder.


 

Mehr über die MSV-Frauen gibt es bei...

Instagram: MSV_Duisburg_Frauen

Facebook: MSV-Frauen

...oder über unsere MSV-Frauen-App für Android oder Apple



U13: MSV-Mädchen chancenlos gegen TuRa 88

Schwerer Brocken - Gegen Tura 88II waren die MSV Mädchen fast chancenlosDuisburg (mm) - Nichts zu holen gab es am ersten Spieltag der D-Junioren-Kreisklasse für die MSV-Mädchen gegen TuRa 88 II.

Gegen den Stadtnachbarn aus Neudorf unterlagen die Mini-Zebras nach gutem Beginn mit 1:13 (0:4). Für den Ehrentreffer sorgte Lucy Karwatzki in der 52. Minute. Am kommenden Samstag steht für die Zebras das Auswärtsspiel beim Duisburger FV 08 an, der seine Auftaktpartie gegen Eintracht Duisburg gewinnen konnte

Treffsicher - Simon Rinkowski(TuRa) steuerte drei Treffer zum Sieg der Neudorfer Jungs beiD-Junioren Kreisklasse, 1. Spieltag, MSV Duisburg - TuRa 88 Duisburg 1:13 (0:4)
Mit Spannung erwartete man den Auftakt der jüngsten MSV-Fußballerinnen, die am vergangenen Samstag im Rahmen des 1. Spieltags der D-Junioren-Kreisklasse auf der heimischen Anlage an der Mündelheimer Straße gegen die Zweitvertretung von TuRa 88 antreten mussten. Die Gäste von der Kammerstraße hatten vor Wochenfrist im letzten Vorbereitungsspiel eine gute Visitenkarte abgegeben, indem sie den D2-Junioren des MSV Duisburg immerhin ein 2:2 abgetrotzt hatten. Zu Beginn der Partie schlugen sich die Mini-Zebras sehr gut, gingen konzentriert zu Werke bzw. in die Zweikämpfe und gaben so dem Gegner nicht die Möglichkeit, sein Angriffsspiel aufzuziehen.

Darüber hinaus taten die Neudorfer Jungs den Gastgeberinnen zudem noch den gefallen und stellten sich ein ums andere Mal ins Abseits, so dass es nach einer gespielten Viertelstunde und jeweils einer Ecke auf beiden Seiten immer noch torlos 0:0 stand. Dann allerdings schien die Konzentration bei den MSV-Mädchen etwas nachzulassen, so dass nach einem abgewehrten Schuss in der 17. Minute ein TuRa-Stürmer völlig unbedrängt aus kurzer Distanz per Kopf den Führungstreffer erzielen konnte. Dieses Tor schien TuRa einerseits weiter zu motivieren, während die Zebras nun nicht mehr ganz so entschlossen auftraten.

Zweikampf - Die Zebramädchen versuchten so gut wie möglich gegenzuhaltenDa die Abstände zum Gegner nun etwas größer wurde konnten die Gäste bis zur Halbzeit auf 4:0 davonziehen. Nach einigen "warmen Worten" des MSV-Trainerduos hatten die guten Vorsätze für den zweiten Durchgang gerade einmal 43 Sekunden Bestand, da konnte TuRa 88 sich mit einem Angriff über die rechte Außenbahn durchsetzen, während der Mittelstürmer das ins Zentrum hereingegebene Leder mit einer artistischen Einlage über die Linie drückte. Und wenn man dachte, es könnte nicht schlimmer kommen, dann passierte genau das und zwar mit einem fast identischen Spielzug gerade einmal 60 Sekunden später.

Somit war der Drops quasi schon gelutscht, da die Neudorfer Jungs nun endgültig Oberwasser bekamen. Immerhin muss man den Mini-Zebras zugutehalten, dass sie auch nach dem 0:10 nicht aufsteckten, nach vorne arbeiteten und in der 52. Minute nach einem platzierten Schuss von Lucy Karwatzki ins lange Eck mit dem ersten Treffer des Tages belohnt wurden. Ungünstigerweise ließ die Antwort von TuRa nicht lange auf sich warten, die keine zwei Zeigerumdrehungen später ihrerseits ins Schwarze trafen.

Der Vollständigkeit halber seine auch noch die Tore Nummer zwölf und dreizehn erwähnt, die die Niederlage dann schon auf ein nicht mehr ganz so erträgliches Niveau schrauben. Dabei muss man noch sagen, dass MSV-Torfrau Sara Ahlemann dabei noch einige Chancen zunichte machte, so dass das Endresultat durchaus auch noch höher hätte ausfallen können. Trotzdem befindet sich die Mannschaft erst am Anfang eines Lernprozesses, den man nicht an Punkten, Toren, oder gar einem Tabellenstand festmachen darf.

Belohnung der Arbeit - Lucy Kartwatzki(MSV) konnte zwischenzeitlich verkürzenZweifellos werden im Saisonverlauf gegen die Jungenmannschaften noch mehrere Niederlagen folgen, doch hinkt jeglicher Vergleich mit der D-Juniorinnen-Rekordsaison des Vorjahres, da sowohl Voraussetzungungen sowie die Zielgabe eine komplett Andere ist.
"Aus Niederlagen lernt man" sagt man in diesem Fall und hier sollte man dem kompletten Team ein paar Wochen Zeit geben.

Kader MSV Duisburg: Ahlemann, Hlavova, Berns, Pinar, Yilmaz, Karwatzki, Linke, Kiesewalter, Gayretli, Gromowska, Kocabasoglou, Jarmer, Breunig, Kazankaya

Tore: 0:1 (17.), 0:2 (21.), 0:3 (24.), 0:4 (27.), 0:5 (31.), 0:6 (32.), 0:7 (38.), 0:8 (43.), 0:9 (45.), 0:10 (47.), 1:10 (52.), 1:11 (53.), 1:12 (56.), 1:13 (57.)

Gelbe Karten: - / -

Zuschauer: 40

Der aktuelle Spieltag: Übersicht über die Ergebnisse und die Tabelle des 01. Spieltags der D-Junioren Kreisklasse.(Quelle: fussball.de)

 

Die nächsten Termine:

Hier geht es zur Bildergalerie der MSV-Frauen Facebook Seite=>