Dies ist keine offizielle Webseite des MSV Duisburg und die hier veröffentlichten Artikel geben nicht die Meinung des MSV Duisburg wieder.


 

Mehr über die MSV-Frauen gibt es bei...

Instagram: MSV_Duisburg_Frauen

Facebook: MSV-Frauen

...oder über unsere MSV-Frauen-App für Android oder Apple



U16: Nach deutlichem Sieg wieder auf Kurs - Sonntag zum Derby nach Moers

Firestarter - Sara Jacek besorgte die wichtige 1:0 Führung für den MSVDuisburg (mm) - Nach einem deutlichen 7:1 (3:0) Erfolg gegen den SuS Niederbonsfeld hat sich die U16 des MSV Duisburg am 2. Spieltag der B-Juniorinnen Niederrheinliga wieder auf Kurs gebracht und ist auf den 4. Platz der Tabelle vorgerückt.

Im Duell mit dem Mitaufsteiger waren im Vergleich zum enttäuschenden 0:0 gegen den SV Bayer Wuppertal in der Vorwoche spielerische Fortschritte erkennbar, wenn auch hier und da Unkonzentriertheiten beim Abschluss ein besseres Ergebnis verhinderten.

B-Juniorinnen Niederrheinliga, 2. Spieltag, MSV Duisburg - SuS Niederbonsfeld 7:1 (3:0)

Verzichten mussten die MSV-Mädels im Spiel gegen den SuS Niederbonsfeld u.a auf die Dienste von Mittelfeldstrategin Charlotte Eisenblätter, die immer noch an der Verletzung aus der Vorwoche laborierte. Immerhin konnte "Verteidigungsministerin" Toni Halverkamps wieder von Anfang an in die Partie eingreifen und das sorgte u.a. dafür, dass die in der Vorwoche noch erkennbaren Schwächen im Defensivbereich abgestellt wurden.

Die Zebras waren von Beginn an tonangebend und sorgten bereits nach 10 Minuten nach einem schnellen Vorstoß über die linke Seite durch Sara Jacek für den Führungstreffer, die den Ball aus halblinker Position zum 1:0 an der ihr entgegeneilenden Gästekeeperin vorbeispitzelte. Letztgenannte rückte knapp zehn Minuten später wie der in den Fokus, als sie einen Distanzschuss von Inga Dombrowski aus 22 Metern über die Finger rutschen ließ, was gleichbedeutend mit dem 2:0 für die Gastgeberinnen war.

Einfach mal draufhalten - Inga Dombrowski traf per Distanzschuss zum 2:0Zu dem Zeitpunkt hatte sich bereits ein wenig der Schlendrian im Duisburger Offensivspiel eingeschlichen, so dass gleich mehrere hochprozentige Chancen liegengelassen wurden. Die Vorentscheidung nahte nach einer guten halben Stunde in Person von Michelle Sinz, die mit einem starken Antritt auf der linken Außenbahn zwei Gegenspielerinnen stehen ließ und dann trotz des spitzen Winkels beherzt und flach zum 3:0 Halbzeitstand ins lange Eck traf.

Gerade 120 Sekunden waren nach Wiederbeginn des zweiten Durchgangs gespielt, da legte Pary Anna Arbab-Zadeh nach einem Gewühl im Strafraum das 4:0 nach, dem Sara Jacek sechs Minuten Später mit ihrem zweiten Treffer des Tages das 5:0 folgen ließ. Während die Zebras hinten nichts anbrennen ließen, baute Pary Anna Arbab-Zadeh den Vorsprung in der 54. Minute auf der anderen Seite auf sechs Tore aus.

Damit war die Messe für die Nachwuchs-Zebras allerdings noch nicht gelesen, denn Toni Halverkamps konnte elf Minuten vor Schluss unter freundlicher Unterstützung einer Niederbonsfelder Abwehrspielerin mit dem 7:0 ihre Torpremiere in einem Punktespiel für den MSV feiern. Apropos feiern: Die Feierlichkeiten auf der Duisburger Seite waren ganz offensichtlich etwas zu übeschwänglich und das nutzten die Gäste ihrerseits, um praktisch im Gegenzug mit dem 7:1 den letzten Treffer des Tages zu erzielen.

Inzwischen wurde leider außerdem bekannt, dass beide Trainer ihr Amt niedergelegt haben. Das Statement des Vereins lautet hierzu wie folgt:
"Die Frauen und Mädchenfußballabteilung des MSV Duisbrug bedauert mitteilen zu müssen, dass das beide Trainer der U16 Mädchen unabhängig voneinander Ihr Traineramt niedergelegt haben. Der MSV respektiert die persönlichen Beweggründe, die zu dieser Entscheidung geführt haben.
Wir wünschen Ai Yoshiizumi (Cheftrainerin) und Sascha Beck (Co-Trainer) für Ihre weitere sportliche Zukunft alles Gute. Der MSV Duisburg bedankt sich bei beiden für Ihre gute Arbeit."

Während Ai Yoshiizumi erst zu Saisonbeginn zum MSV gekommen war, arbeitete Sascha Beck bereits seit 2012 an der Mündelheimer Straße und hatte gerade zusammen mit den Trainern Kurt Hauer und Franziska Göbel großen Anteil am Scouting und Ausbildungsprogramm für viele junge MSV-Fußballerinnen.

Kader MSV Duisburg: Harti, Schwind, Halverkamps, Öner, Thienel(57. Grund), Dombrowski, Dannehl(57. Magoli), Sinz, Jacek(48. Irevül), Jäger(35. Koizumi), Arbab-Zahdeh

Tore: 1:0 Jacek(10.), 2:0 Arbab-Zahdeh(19.), 3:0 Sinz(31.), 4:0 Arbab-Zahdeh(42.), 5:0 Jacek(48.), 6:0 Arbab-Zahdeh(54.), 7:0 Halverkamps(69.), 7:1 (69.)

Gelbe Karten: - / -

Geht doch - Toni Halverkamps kam gegen den SuS Niederbonsfeld zu ihrem Premierentreffer im MSV TrikotZuschauer: 50


Facts:

  • Premieren-Toni: Mit dem Treffer zum 7:0 erzielte MSV-Spielerin Toni Halverkamps ihren ersten Treffer in einem Punktspiel für die Zebras.
  • Weiße Weste: Ohne bisherigen Punktverlust in der Niederrheinliga ist der GSV Moers 1910, bei dem die U16 Zebras am kommenden Sonntag Vormittag zum Spitzenspiel antreten müssen.
  • Duell der kurzen Wege: Wenn sich der Zebra-Tross am Sonntag auf den Weg nach Moer macht, dann werden nur knapp 21 Kilometer zurückgelegt, was gleichbedeutend mit dem nahegelegensten Auswärtsspiel in der U17-Niederrheinliga ist


Der aktuelle Spieltag: Übersicht über die Ergebnisse und die Tabelle der B-Juniorinnen Niederrheinliga


Die nächsten Termine:

  • Sonntag, 06.09.2015, 11:30 Uhr: U17 Niederrheinliga, 3. Spieltag, GSV Moers 1910 - MSV Duisburg
    (Austragungsort: GSV Moers, Filder Str. 148, 47447 Moers)

Hier geht es zur Bildergalerie der MSV-Frauen Facebook Seite=>