U16: 0:0 in Rhede - Zebras können Abwehr-Beton nicht knacken

Rhede/Duisburg (mm) - Die U16-Fußballerinnen der MSV Duisburg haben die Serie von drei aufeinander folgenden Topspielen mit einem 0:0 bei der DJK Rhede beendet.

Am 12. Spieltag der B-Juniorinnen Niederrheinliga fanden die Zebras gegen kämpferisch gut eingestellte Rehderinnen keine Lücke im Abwehrbollwerk, was am Ende zu einer Punkteteilung führte.

Mit der Punktausbeute von zwei Zählern aus den vergangenen drei Partien kann man im Endeffekt nicht ganz zufrieden sein, sollte diesen Sachverhalt aber als Ansporn nehmen, um in den Begegnungen der Rückrunde gegen die direkte Ligakonkurrenz als Kollektiv nochmal einen Zahn zuzulegen.

B-Juniorinnen-Niederrheinliga, 12. Spieltag, DJK Rhede - MSV Duisburg U16 0:0

Mit der Auswärtspartie bei der DJK Rhede trafen die Jung-Zebras am zurückliegenden Wochenende auf das Team mit der zweitstärksten Defensive der Liga und die jungen MSV-Mädels bekamen auch relativ flott eine Kostprobe, warum die DJK im bisherigen Saisonverlauf erst sechs Gegentore schlucken musste. Die technisch versierte Zebra-Elf traf auf einen Gegner, der hellwach und konsequent verteidigte, stets dicht an der jeweiligen Gegenspielerin stand und dazu auch die Passräume erfolgreich zustellte.

Hinzu kam ebenfalls, dass bei den Gästen in der ersten Halbzeit eine ungewöhnlich hohe Fehlpassquote zu beobachten war, so dass verlorene Bälle immer wieder zurückerkämpft werden mussten. Auf der gegenüberliegenden Seite waren die Angriffsbemühungen der DJK zwar vorhanden, aber auch nicht unbedingt furchteinflößend, so dass die Verkettung dieser genannten Eigenschaften quasi notgedrungen zu einem torlosen, ersten Spielabschnitt führen musste.

Im zweiten Durchgang brachte die Hereinnahme von Zoe etwas frischen Wind in die Duisburger Angriffsbemühungen und die letztgenannte MSV-Akteurin war es dann auch, der in der 63.Minute der erste, wirklich gefährliche Torschuss zuzuschreiben war. Doch Ronja Knipping im DJK-Tor tauchte ab und lenkte das Geschoss mit einer starken Parade um den Pfosten. Der MSV hatte nun eine richtig starke Phase, doch das Team aus dem Westmünsterland hielt mit aller Macht und vollem Körpereinsatz dagegen, an dem der nicht immer auf Ballhöhe befindliche Spielleiter offensichtlich nichts auszusetzen hatte.

Und weil dem halt so war und Rhede die eigenen, zumeist aus Standards resultierenden Chancen ebenfalls nicht zu nutzen wusste, endete die Begegnung genauso wie sie angefangen hatte, nämlich beim Stand von 0:0. Aus Duisburger Sicht wäre mehr drin gewesen, aber die Gastgeberinnen glichen vorhandene Defizite mit Kampfbereitschaft und Wille aus, so dass die Punkteteilung am Ende nicht komplett unverdient war.
Am kommenden Sonntag gastiert mit dem CfR Links ein Team an der Mündelheimer Straße, das eine bislang sehr schwierige Spielzeit hinter sich hat, aber vor zwei Wochen mit einer knappen 2:3 Niederlage gegen eben jede DJK Rhede aufhorchen ließ.

Kader MSV Duisburg: Mia, Pia, Marjaana, Liyosa, Linn, Jana, Yagmur, Sina(41.Zoe), Feline, Zarife, Jule

Tore: - / -

Gelbe Karten: - / Yagmur, Zarife

Zuschauer: 35

 

Der aktuelle Spieltag: Übersicht über die Spielpaarungen und Ergebnisse der B-Juniorinnen Niederrheinliga. (Quelle: fussball.de)

Die nächsten Termine:

Ebenfalls lesenswert: