Dies ist keine offizielle Webseite des MSV Duisburg und die hier veröffentlichten Artikel geben nicht die Meinung des MSV Duisburg wieder.


 

Mehr über die MSV-Frauen gibt es bei...

Instagram: MSV_Duisburg_Frauen

Facebook: MSV-Frauen

...oder über unsere MSV-Frauen-App für Android oder Apple



MSV II: Überlegenheit zahlt sich nicht aus

SGS - MSV II(Essen/Duisburg – st) Wenn die eigenen Chancen nicht genutzt werden, rächt sich das meistens bitter. Diese leidlich bekannte Fußballweisheit musste auch das Regionalligateam des MSV am vergangenen Sonntag im Revierderby bei der Reserve des Nachbarn SGS Essen machen, denn trotz eines über weite Strecken überlegen geführten Spiels verließ die Mannschaft von Trainer Friedel Baumann am Ende mit leeren Händen den Kunstrasenplatz an der Ardelhütte. Ausschlag gebend hierfür war der einzige gelungene Angriff des Gastgebers in der 85. Minute, als es Alina Franke einmal gelang, sich gegen die ansonsten gut aufgelegte Marina Himmighofen durchzusetzen und eine lange Flanke in den Strafraum der Duisburgerinnen zu schlagen.

Die in dieser Situation zu nachlässig bewachte Vivien Gaj hatte aus ca. neun Metern genug Platz und Zeit, einen Kopfball präzise anzusetzen und diesen unhaltbar für Torfrau Scarlett Hellfeier in die Maschen zu drücken. Damit war ein Spiel entschieden, das die größeren Spielanteile und Chancen auf Seiten der Gäste sah.

Regionalliga West, 2. Spieltag, SGS Essen - MSV Duisburg II 1:0 (0:0)

Doch schon in der ersten Hälfte gelang es dem Vizemeister trotz viel versprechender Möglichkeiten nicht, Jil Strüngmann im Essener Tor zu überwinden. Kapitänin Laura Neboli verfehlte mit zwei schönen Kopfbällen im Anschluss an Ecken jeweils knapp das Gehäuse der Gastgeberinnen, zudem rettete nach einemAngriff über die linke Seite einmal der Pfosten für die geschlagene Torfrau.

Die Essener Bemühungen endeten durchweg im Duisburger Abwehrbollwerk um Neboli und Himmighofen. Allerdings zeigte sich das Duisburger Spiel, das ohne die zur Zweitligamannschaft abberufenen Frauke Fleischer und Melissa Keß auskommen musste (dafür wurde die im Mai zurückgetretene Anke Bak ‚reaktiviert‘, die gute 90 Minuten zeigte), in vielen Situationen nicht präzise genug.

SGS - MSV IIZudem hatte Angreiferin Yuna Segawa nicht ihren besten Tag erwischt und war in manchen Situationen zu eigennützig. Dennoch hätte der Gast schon vor dem Pausengang in Führung gehen müssen, wie auch Coach Baumann bekräftigte:
„Hier dürfen wir jetzt keinen Punkt mehr liegen lassen“, lautete die Devise des Übungsleiters vor den zweiten 45 Minuten, und seine Mannschaft machte sich daran, diese Vorgabe umzusetzen.

Alleine der Essener Torfrau Jil Strüngmann war es zu verdanken, dass gute Duisburger Einschusschancen nicht den Weg ins Ziel fanden; so klärte sie abwechselnd gegen Gianna Scarano (über rechts ) und Janina Vogt (über links), zeigte nach Unstimmigkeiten in der Essener Innenverteidigung eine Glanztat gegen die frei vor ihr auftauchende Segawa und erwies sich auch im weiteren Verlauf als sicherer Rückhalt einer nicht immer sattelfesten Abwehrkette.

Aus der Unsicherheit der SGS-Defensive konnte der MSV im weiteren Verlauf jedoch kein Kapital mehr schlagen, denn die weiteren Angriffe wurden zu oft ungenau oder eigensinnig durchgeführt.

Hier machte sich dann auch bemerkbar, keine frischen Spielerinnen zum Wechsel zur Verfügung zu haben, die Akzente nach vorn hätten setzen können. Richtung Spielende konnte die SGS-Reserve eine klarere Linie finden, es kam dann zu mehr strukturierten Spielzügen der Gastgeberinnen in die Duisburger Hälfte, an deren Ende das Tor des Tages durch Vivien Gaj stand. In den noch verbleibenden Minuten agierte der MSV im Angriff zu unkoordiniert und überhastet, um zumindest noch einen Punkt zu erobern.

Gelegenheit zur Wiedergutmachung besteht für die Zebra-Reserve an diesem Wochenende (Sonntag, 13.09., 15.00 Uhr) auf heimischer Anlage gegen den SC Fortuna Köln, der mit zwei Siegen und ohne Gegentor bisher optimal in die Saison gestartet ist. Aufgrund der weiterhin angespannten Personalsituation der Zweitligamannschaft ist u.A. erneut mit Abstellungen zu rechnen.

Das Spiel in Kürze:
SGS II: Strüngmann – Masloch, Glahn, Röttges, Härtling, Wenzel, Dierkes, Gaj (88. Gehle), Hamann (66. Hillmann), A. Franke, Buschmann.
MSV II: S. Hellfeier – Himmighofen, Neboli, Beyer, Bak, Hauer, Hake, Scarano, Berger, Vogt, Segawa.

Tor: 1:0 Gaj (85.)

Gelbe Karte: - / Segawa

Facts:

  • Dreierreihe: Die  0:1 Niederlage gegen die SGS war für den MSV Duisburg die dritte Niederlage in Serie gegen den Westkonkurrenten von der Ardelhütte

Der aktuelle Spieltag: Übersicht über die Ergebnisse und die Tabelle des 2. Spieltags der Frauen Regionalliga West (Quelle: Fussball.de)


Die nächsten Termine:

  • Sonntag, 13.09.2015, 15:00 Uhr: Frauen Regionalliga West, 3. Spieltag, MSV Duisburg II - SC Fortuna Köln
    (Austragungsort: MSV Vereinsanlage, Mündelheimer Straße 123-125, 47259  Duisburg)

Hier geht es zur Bildergalerie der MSV-Frauen Facebook Seite=>

 

Nächste Termine

  • 15.12.2018, 10 Uhr
    MSV Duisburg U15 - Preußen Duisburg U15
    (Mündelheimer Str. 123, 47259 Duisburg)
  • 15.12.2018, 13 Uhr
    MSV Duisburg U13 - SF Hamborn U13 II
    (Mündelheimer Str. 123, 47259 Duisburg)
  • 16.12.2018, 13 Uhr
    MSV Duisburg II - SV Heißen
    (Mündelheimer Str. 123, 47259 Duisburg)
  • 16.12.2018, 14 Uhr
    MSV Duisburg - Bayern München
    (Rheindeichstr. 50, 47198 Duisburg)
  • 16.12.2018, 15 Uhr
    MSV Duisburg U17: Hallenturnier beim Lüdenscheider TV
    (Saarlandstr. 5, 58511 Lüdenscheid)
  • 23.12.2018, 10.30 Uhr
    MSV Duisburg U17: Hallenturnier bei Fortuna Freudenberg
    (Hermann-Vomhof-Str. 9, 57258 Freudenberg)
  • 27.12.2018, 14 Uhr
    MSV Duisburg U15: Hallenturnier beim SV Schwanenberg
    (Schulring 4, 41812 Erkelenz)
  • 29.12.2018, 9.30 Uhr
    MSV Duisburg U13: Rheder Budenzauber
    (Mittelmannstr. 4, 46414 Rhede)
  • 29.12.2018, 17 Uhr
    MSV Duisburg U17: Hallenturnier beim Delbrücker SC
    (Driftweg 33, 33129 Delbrück)