U21: Neles später Treffer bringt Sieg gegen Gladbacher Fohlen

Duisburg (mm) - Mit einer überzeugenden Leistung, einem Tor von Leonie Jäger und einem späten Treffer von Nele Kiesewalter konnte die Zweitvertretung des MSV Duisburg am 7. Spieltag der Frauen-Niederrheinliga das Niederrheinderby gegen Borussia Mönchengladbach II mit 2:1 (1:0) für sich entschieden und brachten den Gladbacherinnen die erste Saisonniederlage bei.

Damit rückte die Beck-Elf in der Tabelle auf Rang sechs vor und konnte den Abstand auf die zweitplatzierten Borussinnen auf drei Zähler verkürzen.

Frauen-Niederrheinliga, 7. Spieltag, MSV Duisburg II - Borussia M´Gladbach II   2:1 (1:0)
Im Anschluss an den spannenden 3:1-Erfolg der U16-Mädchen gegen den BV Gräfrath standen sich bei diesigem Herbstwetter an Ort und Stelle die Zweitvertretungen des MSV und der Mönchengladbacher Borussia gegenüber. Die Gäste waren mit der Empfehlung von fünf Siegen aus den bisherigen sechs Ligabegegnungen angereist, was die Zebras aber scheinbar nur wenig beeindruckte, denn die Beck-Elf versuchte von Beginn an, aus einer gesicherten Abwehr Druck auf die Fohlen auszuüben.

Trotzdem waren hochkarätige Möglichkeiten auf beiden Seiten zunächst Mangelware. In der ersten halben Stunde verzog Flaka einmal knapp (14.), während Gladbach in der 22. Minute in Zebra-Torfrau Fiona ihre Meisterin fand. Der MSV ließ den Ball gut laufen und erwischte die Borussia nach 32 Minuten eiskalt. Brillanter Schnittstellenpass von Flaka auf Leonie Jäger, die BMG-Torhüterhin Munoz-Thurau mit einem Flachschuss ins lange Eck keine Chance ließ: 1:0 für den MSV!

Danach wurde es munter auf dem Spielfeld, denn beide Teams hatten inzwischen gefallen an der Begegnung gefunden und probierten ihrerseits, eigene Akzente zu setzen. Bei der beidseitigen Absicht blieb es dann aber auch, so dass beide Seiten mit dem knappsten aller Spielstände die Seiten wechselten. Wenige Sekunden nach Wiederbeginn dann die Riesenmöglichkeit auf eine Vorentscheidung.

Wieder bekam Leonie Jäger das Spielgerät gegen die offensichtlich noch nicht konzentrierten Gäste durchgesteckt, wiederum steuerte sie geradeweg aufs gegnerische Tor zu, verpasste den zweiten Wirkungstreffer allerdings leider mit einem Schuss an das Außennetz. Mönchengladbach erhöhte den Druck, doch die MSV-Defensive war hellwach und ließ zunächst keine Möglichkeiten zu.

Nach 68 Minuten gönnten sich die Zebras eine kurze, mentale "Schaffenspause", was die Fohlen mit einem schnell ausgeführten Freistoß konsequent ausnutzten, weil Lena Toerschen die flache Hereingabe am langen Pfosten zum 1:1 über die Linie drückte. Die Partie blieb spannend, weil sich keins der beiden Teams mit einem Punkt begnügen wollte. Der MSV kombinierte aus einem technisch versierten Mittelfeld und war des Öfteren nur mit nicht ganz regelkonformen Mitteln zu bremsen, was den Gastgeberinnen vier Minuten vor dem Ende in der neutralen Zone einen Freistoß einbrachte.

Gefühlvoll flankte "Nash" Ahamad die Kugel an den gegnerischen Fünfer, wo Laufwunder Nele Kiesewalter mit dem Fuß zur Stelle war und zum vielumjubelten 2:1 einnetzte. Jetzt wurde es nochmal richtig spannend, weil sich Gladbach mit aller Macht gegen die erste Saisonniederlage stemmte und kurz vor dem Ende auch noch Pech mit einem Schussversuch hatte, der auf die Querlatte des MSV-Kastens tropfte.

Nach einigen weiteren, bangen Sekunden war der Derbysieg aber in trockenen Tüchern und die Zebra-Herde freute sich nach einer ganz starken Mannschaftsleistung über nicht unverdiente drei Punkte und den dritten Erfolg im vierten Spiel in Folge. Gar nicht auszudenken, wo die Zebra-Mädels ohne die absolut unnötigen Punktverluste gegen Gustorf-Gindorf und Mülheim-Heißen stünden.
Die nächsten Wochen mit den Begegnungen gegen Jägerhaus-Linde, Hemmerden und Velbert werden zeigen, ob der MSV seine Leistung nun konservieren kann.

Kader MSV Duisburg: F. Ebels, Eckert, Schmitz, Seibel, Kühne, Ahamad, Santamaria, Kiesewalter, Jäger (89. Gerken), Aslanaj (84. Aranowski), M. Ebels (70. Etemi)

Tore: 1:0 Jäger (32.), 1:1 (68.), 2:1 Kiesewalter (86.)

Gelbe Karten: - / -

Zuschauer: 35

Der aktuelle Spieltag: Übersicht über die Spielpaarungen und Ergebnisse der Frauen-Niederrheinliga. (Quelle: fussball.de)

Die nächsten Termine:

Ebenfalls lesenswert: