U21: Nullnummer in Hüttenheim - Zebras verpassen Erfolg gegen Gustorf-Gindorf

Duisburg (mm) - Mit einem torlosen Unentschieden endete die Partie des 19. Spieltags der Frauen-Niederrheinliga zwischen der Zweitvertretung des MSV Duisburg und der Spvg Gustorf-Gindorf, so dass es wie schon im Hinspiel zu einer Punkteteilung kam.

Bei nasskaltem Wetter suchten die Zebras zwar stetig den Weg nach vorne, fanden aber einerseits nicht das Loch in der gut gestaffelten Defensive der Gäste, die bei eigenen Gegenangriffen ihrerseits brandgefährlich blieben.

Frauen-Niederrheinliga, 19. Spieltag, MSV Duisburg U21 - Spvg Gustorf-Gindorf 24/27 0:0
Nach dem erfolgreichen Auftakt in die Rückrunde der der Frauen-Niederrheinliga, den die U21 des MSV mit einem 9:1 Auswärtssieg bei Eintracht Solingen sehr erfolgreich gestalten konnte, wollte die Beck-Elf gegen die Spvg Gustorf-Gindorf 24/27 unbedingt nachlegen,um die gute Position im oberen Tabellendrittel der Liga zu behaupten. Bevor man sich allerdings auf Torejagd, musste nach knappen 50 Sekunden ersteinmal Zebra-Keeperin Ena Mahmutovic Kopf und Kragen riskieren, um ihr Team vor einem frühen Gegentreffer zu bewahren.

Danach verlagerte sich das Geschehen aber mehr und mehr in die Spielhälfte der Gäste und auch wenn Leonie Jäger sich nach einer knappen, halben Stunde noch verzettelte und aus aussichtsreicher Position nochmals querlegte, anstelle es aus fünf Metern selbst zu versuchen, so hätte Duisburg spätestens in der 37. Minute in Führung gehen müssen. Flaka Aslanaj hatte sich gegen ihre Gegenspielerin durchgesetzt, doch ihre "Fackel" von der Ecke des Fünfmeterraums deformierte lediglich den rechten Pfosten anstelle des anvisierten Tornetzes.

So ging es Torlos in die Pause und Leonie Jäger suchte sich direkt nach Wiederbeginn mit einem Distanzschuss, der jedoch sein Ziel verfehlte. Danach hatte die Spielvereinigung ihre stärkste Phase mit drei hundertprozentigen Möglichkeiten zwischen der 52. und 66. Minute, bei denen MSV-Torhüterin Ena Mahmutovic zweimal reaktionsschnell und einmal eiskalt agierte und damit für alle ersichtlich demonstrierte, warum die 18jährige bereits zu Maßnahmen der deutschen Juniorinnen-Nationalmannschaft eingeladen wurde.

Diese Sicherheit verlieh dann auch wieder den Offensivbemühungen des MSV weiteren Schub und die Zebras versuchten ihrerseits alles Mögliche, um den eigenen, immensen Aufwand mit dem siegbringenden Treffer zu entlohnen. Gustorf-Gindorf präsentierte sich allerdings u.a. bei Standards sehr sattelfest, so das es bis zur zweiten Minute der Nachspielzeit dauerte, bis die MSV-Fans nochmal den Torschrei auf den Lippen hatte. Flaka Aslanaj hatte aus zwölf Metern halbrechter Position abgezogen, doch das Spielgerät zischte um Zentimeter am langen Pfosten vorbei. So trennte man sich schiedlich und trotz zweier, gelber Karten weitestgehend friedlich mit einem 0:0.

Kader MSV Duisburg: Mahmutovic, Eckert(73. M. Ebels), Seibel, Dimitrova(46. Etemi), Möhl(86. Bieneck), Wasmuth(78. Gerken), Ahamad, Kühne, Kiesewalter, Jäger, Aslanaj

Tore: - / -

Gelbe Karten: -/ Reiff, Lingen

Zuschauer: 30

Der aktuelle Spieltag: Übersicht über die Spielpaarungen und Ergebnisse der Frauen-Niederrheinliga. (Quelle: fussball.de)

Die nächsten Termine: