Dies ist keine offizielle Webseite des MSV Duisburg und die hier veröffentlichten Artikel geben nicht die Meinung des MSV Duisburg wieder.


 

Mehr über die MSV-Frauen gibt es bei...

Instagram: MSV_Duisburg_Frauen

Twitter: @MSVFrauen

Facebook: MSV-Frauen

Snapchat: msv_frauen

...oder über unsere MSV-Frauen App für Android oder Apple

U13: Mini-Zebras feiern Schützenfest gegen Beeckerwerth

Feuer frei! - die U13 Mädchen des MSV trafen gegen den SV Beeckerwerth aus allen LagenDuisburg (mm) - Einen Rekordsieg konnten die jüngsten Nachwuchs-Zebras am zurückliegenden Wochenende verbuchen. Mit sage und schreibe 15:0 (5:0) bezwangen die U13 Mädchen am 10. Spieltag der D-Junioren Kreisklasse den SV Beeckertwerth und revanchierten sich damit für die 1:5 Niederlage aus der Vorsaison.

Gegen einen personell dezimiert angetretenen Gegner trafen Tamina Gähler(5x), Elli Faaßen(3x), Irem Öztürk, Hannah Vogel(2x), sowie Melina Agca, Shirley Huiskens und Lara Kindac, wobei Toptorschützin Tamina Gähler in den ersten acht Spielminuten sogar einen lupenreinen Hattrick fabrizierte.

Mit diesem Erfolgserlebnis im Rücken geht es für die U13-Mädels am kommenden Samstag zum SV Genc Osman, wo der aktuell sechste Tabellenplatz verteidigt werden muss.

Want to dance with me? - Der Schein trügt, die Zebra-Mädels führten die Gäste auf sehr glattes ParkettD-Junioren Kreisklasse, 10. Spieltag, MSV Duisburg - SV Beeckerwerth 15:0 (5:0)

Der SV Beeckerwerth, der in der Vorwoche zu einem 1:0 Sieg über die DJK Lösort Meiderich gekommen war, konnte leider nur mit sieben Spielern in die Partie gehen, so dass die Zebras mit neun Spielerinnen einen Vorteil besaßen, den sie dann auch sehr schnell nutzen konnten. Ganze 36 Sekunden waren vorüber, da bewies Tamina Gähler nach präzisem Zuspiel von Lara Kindac ihren Torriecher und versenkte das Leder zum 1:0 im gegnerischen Tor. Vier Minuten später wäre Irem Öztürk fast mit einem Distanzschuss erfolgreich gewesen.

Der Schuss krachte an die Querlatte des SVB Gehäuses und landete vor den Füßen von Tamina Gähler, die das Spielgerät zum 2:0 an seinen angedachten Bestimmungsort hinter die gegnerische Torlinie beförderte. Damit gab sich sie Nummer 11 auf Seiten der Mini-Zebras allerdings noch nicht zufrieden und konnte nach acht Minuten mit dem Tor zum 3:0 ihren Hattrick perfekt machen. Nach einer knappen Viertelstunde zielte Irem Öztürk bei einem weiteren Distanzschussversuch etwas präziser und sorgte somit für das 4:0. In der Folge zeigte sich der Zebra-Nachwuchs bei der Chancenverwertung etwas nachlässig bzw. schlossen zu hektisch ab, so dass es bis zum Pausenpfiff nur noch das 5:0 durch Melina Agca zu notieren gab.

Notfalls in der Luft - Der SVB wehrte sich mit allen MittelnFrischer Wind kam im zweiten Durchgang mit der Hereinnahme von Larissa Jarmer und Elli Faaßen ins Spiel gebracht werden und vorallem die Letztgenannte kurbelte die Tormaschine nun kräftig an. Ganze 3 Minuten waren im zweiten Durchgang gespielt, da setzte die MSV-Stürmerin, die bereits in der Vorwoche im Spiel bei Rhenania Hamborn getroffen hatte nach und drückte das Leder nach einer flachen Hereingabe im Rutschen über die Linie. Das sollte allerdings noch nicht ihr letztes Wort gewesen sein, denn nachdem sich Hannah Vogel in der 36. Minute ebenfalls in die Torschützenliste eintragen konnte, legte Elli bis zur 41. Minute noch einen Doppelschlag zum 9:0 nach.

Zu diesem Zeitpunkt hatte sich das stetige Unterzahlspiel bei den Gästen natürlich schon konditionell bemerkbar gemacht, so dass sich die Beeckerwerther Jungs nun nur noch um Torverhinderung bemühten. Dies gelang allerdings nicht wie geplant, denn zunächst machte Hannah Vogel das Ergebnis zweistellig, bevor MSV-Abwehrspielerin Shirley Huiskens nach einer Art Spaziergang durch die SVB Defensive ihren Saisontreffer Nummer eins markieren konnte. Die Zebras nutzten nun die ihnen zur Verfügung stehenden Räume und schraubten das Resultat durch Irem Öztürk und Lara Kindac auf 13:0 bis kurz vor dem Ende das Unheil für die Beeckerwerther Jungs in Form der temporär aus der Partie genommenen Tamina Gähler wieder das Spielfeld betrat.

Wer zuletzt lacht, ist manchmal TorhüterAuch sie netzte noch zweimal ein, so dass das Resultat am Ende 15:0 lautete. Die Vorarbeit zum vorletzten Treffer des Tages lieferte übrigens die ansonsten arbeitslose Zebra-Keeperin Ena Mahmutovic, die einen Freistoß so wuchtig auf das Tor schoss, dass Tamina nach der zu kurz geratenen Abwehr nur noch abzustauben brauchte.

Mit Blick auf die erste Halbzeit müssen die Jung-Zebras vor der nächsten Partie allerdings noch an ihrer Effektivität arbeiten, wenn man am kommenden Samstag auch beim SV Genc Osman Duisburg als Sieger den Platz gehen möchte. In der vergangenen Saison gelang dies nur mit überschaubarem Erfolg, denn während die MSV-Mädels auswärts mit einem 2:2 immerhin einen Punkt holten, gab es auf eigener Anlage gegen den SV Genc eine deutliche 3:7 Schlappe. Es wäre also Zeit für eine weitere Revanche...

Kader MSV Duisburg: Mahmutovic, Öztürk, Molnar, Kaplon, Kindac, Huiskens, Vogel, Gähler, Agca, Faaßen, Jarmer

Tore: 1:0 Gähler(1.), 2:0 Gähler(5.), 3:0 Gähler(8.), 4:0 Öztürk(14.), 5:0 Agca(25.), 6:0 Faaßen(33.), 7:0 Vogel(36.), 8:0 Faaßen(38.), 9:0 Faaßen(41.), 10:0 Vogel(43.), 11:0 Huiskens (43.), 12:0 Öztürk (47.), 13:0 Kindac (50.), 14:0 Gähler(55.), 15:0 Gähler(57.)

Hände zum Himmel - Die Mini-Zebras waren nach der Partie außer Rand und BandGelbe Karten: - / -

Zuschauer: 50

Facts:

  • Rekorde, Rekorde, Rekorde: Die fünfzehn Tore gegen den SV Beeckerwerth stellen genauso einen Teamrekord der U13 des MSV  dar, wie auch die  fünf Treffer von Tamina Gähler, ihr Hattrick binnen sieben Minuten und die Tatsache, dass sich gleich sechs verschiedene MSV-Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten.
  • Hinten dicht: Erstmals ohne Gegentreffer blieben die U13 MSV-Mädchen in dieser Saison auf der eigenen Anlage

Der aktuelle Spieltag: Übersicht über die Ergebnisse und die Tabelle des 10. Spieltags der D-Junioren Kreisklasse.(Quelle: fussball.de)

Die nächsten Termine:

  • Samstag, 21.11.2015, 12:00 Uhr: U13 Kreisklasse, 11. Spieltag, SV Genc Osman Duisburg - MSV Duisburg
    (Austragungsort:  Oberhausener Allee 14 a , 47167 Duisburg)

Hier geht es zur Bildergalerie der MSV-Frauen Facebook Seite=>

Duisburg (mm) Einen Rekordsieg konnten die jüngsten Nachwuchs-Zebras am zurückliegenden Wochenende verbuchen. Mit sage und schreibe 15:0 (5:0) bezwangen die U13 Mädchen am 10. Spieltag der D-Junioren Kreisklasse den SV Beeckertwerth und revanchierten sich damit für die 1:5 Niederlage aus der Vorsaison. Gegen einen personell dezimiert angetretenen Gegner trafen Tamina Gähler(5x), Elli Faaßen(3x), Irem Öztürk, Hannah Vogel(2x), sowie Melina Agca, Shirley Huskens und Lara Kindac, wobei Toptorschützin Tamina Gähler in den ersten acht Spielminuten sogar einen lupenreinen Hattrick fabrizierte. Mit diesem Erfolgserlebnis im Rücken geht es für die U13-Mädels am kommenden Samstag zum SV Genc Osman, wo der aktuell sechste Tabellenplatz verteidigt werden muss.
D-Junioren Kreisklasse, 10. Spieltag, MSV Duisburg - SV Beeckerwerth 15:0 (5:0)
Der SV Beeckerwerth, der in der Vorwoche mit einem 1:0 Sieg über die DJK Lösort Meiderich gekommen war, konnte leider nur mit sieben Spielern in die Partie gehen, so dass die Zebras mit neun Spielerinnen einen vorteil besaßen, den sie dann auch sehr schnell nutzen konnten. Ganze 36 Sekunden waren vorüber, da bewies Tamina Gähler nach präzisem Zuspiel von Lara Kindac ihren Torriecher und versenkte das Leder zum 1:0 im gegnerischen Tor. Vier MInuten später wäre Irem Öztür fast mit einem Distanzschuss erfolgreich gewesen. Der Schuss krachte an die Querlatte des SVB Gehäuses und landete vor den Füßen von Tamina Gähler, die das Spielgerät zum 2:0 an seinen angedachten Bestimmungsort hinter die gegnerische Torlinie beföderte. Damit gab sich sie Nummer 11 auf Seiten der Mini-Zebras allerdings noch nicht zufrieden und konnte nach acht Minuten mit dem Tor zum 3:0 ihren Hattrick perfekt machen. Nach eienr knappen Viertelstunde zielte Irem Östürk bei einem weiteren Distanzschussversuch etwas präziser und sorgte somit für das 4:0. In der folge zeigte sich der Zebra-nachwuchs bei der Chancenverwertung etwas nachlässig bzw. schlossen zu hektisch ab, so dass es bis zum Pausenpfiff nur noch das 5:0 durch Melina Agca zu notieren gab. Frischer Wind kam im zweiten Durchgang mit der Hereinnahme von Larissa Jarmer und Elli Faaßen ins Spiel gebracht werden und vorallem die Letztgenannte kurbelte die Tormaschine nun kräftig an. Ganze 3 Minuten waren im zweiten Durchgang gespielt, da setzte die MSV-Stürmerin, die bereits in der Vorwoche im Spiel bei Rhenania Hamborn getroffen hatte nach und drückte das Leder nach einer flachen Hereingabe im Rutschen über die Linie. Das sollte allerdings noch nicht ihr letztes Wort gewesen sein, denn nachdem sich Hannah Vogel in der 36. Minute ebenfalls in die Torschützenliste eintragen konnte, legte Elli bis zur 41. Minute noch einen Doppelschlag zum 9:0 nach. Zu diesem Zeitpunkt machte sich das stetige Unterzahlspiel bei den Gästen natürlich schon konditionell bemerkbar gemacht, so dass sich die Beeckerwerther Jungs nun nur noch um Torverhinderung bemühten. Dies gelang allerdings nicht we geplant, denn zunächst machte Hannah Vogel das Ergebnis zweistellig, bevor MSV-Abwehrspielerin Shirley Huiskens nach einer Art Spaziergang durch die SVB Defensive ihren Saisontreffer Nummer eins markieren konnte. Die Zebras nutzten nun die ihnen zur Verfügung stehenden Räume und schraubten das Resultat duch Irem Öztürk und Lara Kindac auf 13:0 bis kurz vor dem Ende das Unheil für die Beeckerwerther Jungs in Form der temporär aus der Partie genommenen Tamina Gähler wieder das Spielfeld betrat. Auch sie netzte noch zweimal ein, so dass das Resultat am Ende 15:0 lautete. Die Vorarbeit zum vorletzten Treffer des Tages lieferte übrigens die ansonsten arbeitslose Zebra-Keeperin Ena Mahmutovic, die einen Freistoß so wuchtig auf das Tor schoss, dass Tamina Gähler nach der zu kurz geratenen Abwehr nur noch abzustauben brauchte.
Mit Blick auf die erste Halbzeit müssen die Jung-Zebras vor der nächsten Partie allerdings noch an ihrer Effektivität arbeiten, wenn man am kommenden Samstag auch beim SV Genc Osman Duisburg als Sieger den Platz verlassen möchte. In der vergangenen Saison gelang dies nur mit überschaubarem Erfolg, denn während die MSV-Mädels auswärts immerhin einen Punkt holten, gab es auf eigener Anlage gegen den SV Genc eine deutliche 3:7 Schlappe. Es wäre also Zeit für eine weitere Revanche...
Kader MSV Duisburg: Mahmutovic, Öztürk, Molnar, Kaplon, Kindac, Huiskens, Vogel, Gähler, Agca, Faaßen, Jarmer
Tore: 1:0 Gähler(1.), 2:0 Gähler(5.), 3:0 Gähler(8.), 4:0 Öztürk(14.), 5:0 Agca(25.), 6:0 Faaßen(33.), 7:0 Vogel(36.), 8:0 Faaßen(38.), 9:0 Faaßen(41.), 10:0 Vogel(43.), 11:0 Huiskens (43.), 12:0 Öztürk (47.), 13:0 Kindac (50.), 14:0 Gähler(55.), 15:0 Gähler (57.)
Gelbe Karten - / -
Zuschauer: 50
Facts:
Rekorde, Rekorde, Rekorde: Die fünfzehn Tore gegen den SV Beeckerwerth stellen genauso einen Teamrekord der U13 des MSV  dar, wie auch die  fünf Treffer von Tamina Gähler, ihr Hattrick binnen sieben Minuten und die Tatsache, dass sich gleich sechs verschiedene MSV-Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten.
Hinten dicht: Erstmals ohne Gegentreffer blieben die MSV-Mädchen in dieser Saison auf der eigenen Anlage ohne Gegentreffer
Der aktuelle Spieltag: Übersicht über die Ergebnisse und die Tabelle des 10. Spieltags der D-Junioren Kreisklasse.http://www.fussball.de/spieltag/d-junioren%2C-gruppe-1-kreis-duisburg-muelheim-dinslak-d-junioren-kreisklasse-d-junioren-saison1516-niederrhein/-/staffel/01P3ME1LEC000001VV0AG812VS1ME71N-G#!/section/stage
(Quelle: fussball.de)

Die nächsten Termine:
Samstag, 21.11.2015, 12:00 Uhr: U13 Kreisklasse, 11. Spieltag, SV Genc Osman Duisburg - MSV Duisburg (Austragungsort:  Oberhausener Allee 14 a , 47167 Duisburg)